bvbf

Pressetext privater Brandschutz: Emotionale Folgen

Ein Wohnungsbrand und seine emotionalen Folgen: Persönliche Gegenstände sind unwiederbringlich verloren

Kassel. – Der materielle Schaden bei einem Wohnungsbrand ist meist versichert. Den unwiederbringlichen Verlust von privaten Erinnerungsstücken, Fotos und Andenken hingegen trägt jeder alleine. Und jeder, der von einem Brand geschädigt wurde, steht vor der bangen Frage, wo er und seine Familie jetzt wohnen sollen. Dabei handelt es sich keineswegs um Einzelfälle – alle zehn Minuten bricht in Deutschland ein Wohnungsbrand aus. Fast jeder zweite Bundesbürger hat bereits in seinem engsten Umfeld einen Brand miterlebt. Dieses Ergebnis einer aktuellen Brandschutz-Studie nannte jetzt der bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. in Kassel.

Immerhin besitzen 45 Prozent aller Haushalte einen Feuerlöscher. Davon wird jedoch nur die Hälfte regelmäßig gewartet. Hier sieht der Verband ein gefährliches Defizit. Die mangelhafte Wartung der Feuerlöschgeräte stellt ein ernst zu nehmendes Problem dar. Wer sich vor Jahren einen Feuerlöscher angeschafft hat, ihn aber nicht regelmäßig, mindestens jedoch alle zwei Jahre von einem Brandschutz-Fachbetrieb sachkundig prüfen lässt, wiegt sich zu Unrecht in Sicherheit, da die Löschmittel im Laufe der Zeit an Wirkung verlieren.


Brandschutz-Fachbetriebe: Große Geräteauswahl und umfassender Service

Wurde ein Feuerlöscher länger als zwei Jahre nicht mehr geprüft, sollte man einen Brandschutz-Fachbetrieb benachrichtigen. Anders als in Baumärkten oder bei Discountern erhält man bei den Brandschutz-Fachbetrieben auch eine kompetente Beratung bei der Geräteauswahl sowie eine Einweisung in deren Handhabung. Darüber hinaus werden die Feuerlöscher von ihnen am richtigen Ort montiert und defekte oder überalterte Geräte fachgerecht entsorgt. Zudem stellen sie sicher, dass die sachkundige Prüfung der Feuerlöscher durchgeführt wird. Und nicht zuletzt bieten die Brandschutz-Fachbetriebe an, einen kostenlosen Brandschutz-Check für das gesamte Haus durchzuführen. Adressen qualifizierter Brandschutz-Fachbetriebe können beim bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V., Friedrichsstraße 18, 34117 Kassel, Tel. 0561-288640 oder im Internet unter www.bvbf-brandschutz.de erfragt werden.